Abmagerung beim Stillen

Maine Coon Katze (c) freeImages.com/tikitaki

Fallbericht

Die zwei Jahre alte Maine Coon Katze Julia aus Griesheim bei Darmstadt stillt seit sechs Wochen und wird in der letzten Woche trotz großen Appetits immer dünner. Um Julia zu entlasten, werden die Welpen zusätzlich zur homöopathischen Behandlung zugefüttert.

Bei der allgemeinen Untersuchung sind das Herz und der Kreislauf unauffällig. Julia ist abgemagert. Der Bauch ist aufgegast und die Katze hat Blähungen. Das Gesäuge ist heiß. Ansonsten reagiert Julia nicht auf Wärme oder Kälte und ist insgesamt unauffällig.

Julia bekommt ein homöopathisches Mittel in Hochpotenz. Zwei Tage später geht es ihr besser. Der Bauchraum ist kaum mehr mit Luft gefüllt. Sie hat keine Flatulenz mehr. Insgesamt hat sich der Heißhunger gelegt und Julia hat an Gewicht zugelegt.

Fazit

Bei Julia hat die homöopathische Therapie bei einem akuten Problem schnelle Abhilfe geschaffen. Zusätzlich werden bei dieser Behandlung auch die Begleitumstände verbessert. In diesem Fall wird den Welpen zusätzliches Futter angeboten.

Auch die Verbesserung der Begleitumstände ist ein wichtiger Teil einer ganzheitlichen Behandlung.

Veröffentlicht von Dr. Ada von Kriegsheim

Doktor der Tiermedizin mit der Zusatzbezeichung Homöopathie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: